Der Martinusweg in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Wegverlauf - Hauptweg

Drucken
GPS
Karte >>

HW-35-12d Böblingen - Stuttgart/Schlossplatz

Etappenstart: Böblingen
Länge: 26 km
Höhenmeter bergauf: 387 m
Dauer: 7,8 Std.

Höhenprofil - Eventuelle Abweichungen beim Gesamtanstieg (Höhenmeter bergauf)
sind durch das verwendete Höhenmodell begründet.

Route in outdooractive anzeigen

Beschreibung
Ab dem Arbeiterzentrum führt der Martinusweg immer die Sindelfingerstraße entlang. Unmittelbar vor der Straßenbrücke über die Bahnlinie Stuttgart-Singen führt der Weg nach rechts in die Vaihinger Straße, immer an den Gleisen der Gäubahn entlang zur S-Bahn-Station Goldberg. Nach der S-Bahn-Station geht es zunächst über die Brücke der Autobahn und dann weiter bis zum Tulip Inn. Hier an der Ampel überqueren wir die Waldenbucher Straße und gehen weiter auf der Leipziger Straße bis zum Hotel Berlin. In Höhe der Kreissparkasse überqueren wir die Dresdener Straße auf dem Zebrastreifen und biegen etwa 80 m nach rechts in den Liegnitzer Weg ein, der steil abwärts führt. Kurz nach der Kindertagesstätte wird die Goldmühlestraße erreicht. Diese überqueren wir an der Ampel und gehen auf der Langen Anwanden weiter bis zur Brücke über den Goldbach. Unmittelbar danach biegen wir links in den Fußweg ein, der an der Gottlieb-Daimler- Schule entlangführt. Nach etwa 200 m nach rechts abbiegen und durch das Schulgelände bis zur Neckarstraße gehen. Diese überqueren wir (obwohl stark befahren, bieten sich aber immer große Lücken, sie gefahrlos zu kreuzen). Gegenüber auf der anderen Straßenseite führt der Weg in den Dronfield-Park (Partnerstadt) und im Park weiter bis zur Gansackerstraße. Rechts oben sehen wir die Dreifaltigkeitskirche und etwas weiter rechter Hand die Feuerwache. An der Ampel überqueren wir die Vaihinger Straße und setzen unseren Weg im Stadtpark fort. Rechts sehen wir nun die Stadthalle und erreichen bald die Burghaldenstraße, die wir überqueren. Auf der anderen Seite, ein paar Treppenstufen hinauf, kommen wir zum Klostersee. Wir folgen dem Weg und kommen schnell auf die Wilhelm-Hörmann-Straße, der wir nach links folgen. Nach etwa 150 m biegen wir links in die Stiftstraße ein. In greifbarer Nähe sehen wir nun auch schon den markanten Turm der Martinskirche, die bereits 1083 geweiht wurde. Von hier aus verzweigt der Martinusweg. Einer führt weiter durchs Sommerhofental gen Stuttgart, und ein anderer über den Mittelpfad nach Grafenau-Döffingen (HW 12a). Der direktere Weg geht durch den Sommerhofenpark (Dampfbahnfreunde+ BUND) bis zum Badezentrum Sindelfingen. Hinter dem Parkplatz geht es in der Kurve über die Straße, und der Weg durch die Winterhalde lädt zur Ruhe und Besinnung ein. Später über die Autobahnbrücke und rechts wieder gut ausgeschildert durch den Esslinger Spitalwald am Katzenbachsee vorbei nach Büsnau – Achtung beim Überqueren der Landstraße 1189 – und weiter nach rechts Richtung Schattenring bis zum Kreisverkehr. Durch einen Fußgängertunnel um den Kreis herum, über den Berg zum Bärensee. Am Bärenschlössle danken wir dann unseren Füßen und genießen die Pause. Beim Bärenschlössle biegen wir auf die Schlössleallee ein und folgen dieser 800 m. Wir halten uns bei der nächsten Wegkreuzung links und verbleiben auf der Schlössleallee weitere 300 m, bevor wir rechts abbiegen und der Schlössleallee weiter folgen. Der Weg führt uns an der Straße durch zwei kleine, hintereinander liegende Unterführungen. Danach pilgern wir geradeaus weiter auf der Bürgerallee. Auf diesem Weg pilgern wir 1,5 km, bis der Abstecher Richtung Birkenkopf (Aussichtspunkt) auf den Sophienbrunnenweg nach links abgeht. Abstecher Birkenkopf: Wir biegen links auf den Sophienbrunnenweg ein und folgen diesem bis zur Straße. Wir queren die Straße und gehen die Treppe hoch Richtung Birkenkopf. Wer den sehr schönen Aussichtspunkt über Stuttgart, den Birkenkopf, nicht besteigen will, folgt dem Weg (parallel zum Jubiläumsweg des Verschönerungsvereins Stuttgart e. V.) weiter, der in die Hasenbergsteige übergeht. Am Ende des Waldes (Schranke/ Parkplatz) folgen wir der Straße auf dem Gehweg knapp 2 km – vorbei am Skulpturenpark des verstorbenen Künstlers Herbert Hajek und über die Hohentwielstraße –, bis wir auf einen kleinen Platz mit einer Grünanlage kommen. Wir überqueren den Platz und folgen dem Schild „Karlshöhe“, indem wir eine sog. Stäffele (Treppenaufgang) zwischen den Häusern hochgehen. Sobald wir oben auf der Karlshöhe angekommen sind, halten wir uns rechts und gehen am oberen Rand dieser Senke (Spielplatz) rechtsseitig entlang, indem wir dem Schild „Biergarten“ an der Schranke folgen. Sobald wir auf der gegenüberliegenden Seite der Senke angekommen sind, gehen wir den Weg weiter – an der Aussichtsplattform und dem Biergarten vorbei – und bleiben auf dem breiten Teerweg. Bei der Wegkreuzung halten wir uns links und gehen weiter die Karlshöhe hinunter. Wir gehen an der ehemaligen Silberburganlage vorbei, wo der Verschönerungsverein der Stadt Stuttgart und ihrer Umgebung am 15. Juli 1861 gegründet wurde (Gedenkstein); dessen Jubiläumsweg folgt dem Martinus-Pilgerweg durch Stuttgart zum großen Teil. Wir gehen quer durch den Spielplatz den geteerten Weg bis zur Silberburgstr./Mörikestr. weiter (Bushaltestelle: Marien-/Silberburgstraße) und verlassen damit die Karlshöhe. Hier überqueren wir die Straße an der Fußgängerampel und kommen dadurch auf die Marienstraße. Dieser folgen wir bis zur Paulinenstraße und überqueren diese, um weiterhin der Marienstraße zu folgen. Die Sophienstraße überqueren wir, um an den Beginn der Fußgängerzone zu gelangen. Wir gehen 100 m bis zur S-/U-Bahnstation Rotebühlplatz/Stadtmitte, überqueren den Platz/die Straße und pilgern weiter auf der Königstraße (Hauptfußgängerzone), bis wir nach 300 m auf den Schlossplatz gelangen. Wir bleiben weiter auf der Königstraße und überqueren die Bolzstraße. Das zweite Gebäude auf der rechten Seite ist der Dom St. Eberhard. Im Anschluss daran befindet sich das Haus der Katholischen Kirche.

Streckenverlauf

Böblingen - Goldberg - Sindelfingen - Winterhalde - Vaihingen-Bernhartshöhe - Katzenbachsee - Büsnau - Bärenschlössle - Birkenkopf - Karlshöhe - Stuttgart/Schlossplatz

Übernachtungsmöglichkeiten

Sindelfingen - Böblingen - Stuttgart

Fahrplanservice für Tagespilger
Planen Sie Ihre Rückfahrt zum Ausgangsort der Tagesetappe mit dem öffentlichen Nahverkehr:
EFA-BW - elektronische Fahrplanauskunft Baden-Württemberg >>


zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.de

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: April 2020 - Keine Gewähr - www.martinuswege.de